Sonntag, 5. Juni 2016

Figur 1000

Im Mai 2000 schenkte die Firma EDE dem Von der Heydt-Museum die 1988 geschaffene "Figur 1000" des Bildhauers Horst Antes, der seit den 1960er Jahren diesen Figurentyp, die sogenannten Kopffüßer, entwickelt hat. Sie fand ihren Platz vor dem Schauspielhaus in Elberfeld, wo sie Henry Moores "Sitzende" ersetzte, die ins Von-der-Heydt-Museum umgezogen war. Die zwei Meter hohe Plastik besteht aus einer dünnen Stahlplatte, die mit Patina überzogen ist. Ehrgeizigere Pläne, ein Figurenpaar des Künstlers Balkenhohl, ließen sich nicht verwirklichen.[1] Im September 2000 zog die Figur dann ins Schauspielhaus um, da sie umgekippt war.[2] Im Vorfeld des geplanten Sanierung des Schauspielhauses wurde die Figur im März 2009 eingelagert und ist seitdem im Depot.[3]
Ein Beispielbild für eine Figur 1000 findet sich hier.

...........................................................................
[1] Ulla Dahmen, Antes-Mann ersetzt Moores "Sitzende", in: WZ vom 19. Mai 2000
[2] Gekippt, in: WZ vom 19. September 2000.
[3] Auskunft Von der Heydt-Museum vom 19. Oktober 2015.

Da sich die Figur im Depot befindet, gibt's an dieser Stelle keine Karte.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen