Sonntag, 8. November 2015

Die Unterbarmer Findlinge


Im Juli 2011 stellte der Unterbarmer Bürgerverein an den Grenzen des Stadtteils in der Mitte der B7 zwei Findlinge mit einem herausgearbeiteten Logo auf, die die Passanten und Passagiere darauf hinweisen sollen, dass sie nun in den Stadtteil zwischen Elberfeld und Barmen-Mitte kommen. Gleichzeitig soll es die Präsenz des Stadtteiles stärken. Die Kosten von 8000 Euro übernahmen zu 80%  öffentlichen Mittel (Stadtumbau West und Ziel-2-Förderung der EU). Die Steine stehen am Haspel am Ende des Grünstreifens und am Grünstreifen in Höhe der Adlerbrücke.[1] 
Standort am Haspel
Standort am Engelshaus/Adlerbrücke

...........................................................................
[1] Manuel Praest, Zwei Findlinge für ein neues Wir-Gefühl in Unterbarmen, in: WZ vom 19. Juli 2011.

Vollbildanzeige


Vollbildanzeige

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen