Samstag, 26. April 2014

Springbrunnen Hardt


1995 wurden auf dem alten Vorplatz des im Zweiten Weltkriegs zerstörten Restaurants "Bergisches Haus" zwei Brunnen "rekonstruiert", die an der Stelle auch schon vor 1945 standen. Im Rahmen des 1990 erstellten Parkpflegewerks Hardt entschied man sich, die Brunnen nach zuempfinden. 1,5 Millionen Euro standen für den Umbau der Hardt im Rahmen des Parkpflegewerks insgesamt zur Verfügung.

Aus der historischen Abteilung:
So hat das 1943 zerstörte Bergische Haus in den Anfangsjahren ausgesehen, geblieben sind nun nur noch die Brunnenbecken. Postkarte aus dem Jahr 1903.
Sammlung Historisches Zentrum, 010/9/49
Eine Fotografie eines Brunnens mit den Landsknechtfiguren.
Stadtarchiv Wuppertal, 2.11.2 (Bild ergänzt am 4.August 2012)


...........................................................................
[1] Annette Ludwig, Die Hardt als alten Park erhalten, in: WZ vom 8. August 1995.


Vollbildanzeige

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen