Montag, 23. Dezember 2013

Bronzeplastik 4/1962 "Siegespose"

Links guckt die Skulptur aus dem Gebüsch
 Im Herbst 1987 stimmte der Wuppertaler Kulturausschuss einem Beschluss des Bauausschusses zu, der vorsah, dass der Bildhauer Prof. Guido Jendritzko ohne Wettbewerb für 40.000 DM eine Bronzeplastik anfertigen sollte, die vor der Sporthalle am Gymnasium Kothen aufgestellt werden sollte. Jendritzko wählte die 1962 entstandene Plastik "4/1962". Sie zeigt eine stehende weibliche Figur, die ihre Arme in die Höhe reckt, weswegen Meyer-Kahrweg von einer "Siegespose" spricht. Die Bronzeplastik wurde 1988 aufgestellt und misst zwei Meter in der Höhe, ist aber heute nahezu vollkommen zugewachsen. 



...........................................................................
RMK, S. 524.


Vollbildanzeige

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen