Donnerstag, 3. März 2011

3 Gedenktafeln am Laurentiusplatz: Bernhard August Thiel

Am Pfarrhaus, an der Laurentius-Kirche und an der Westseite des ehemaligen Kolping-Hauses finden sich drei bronzene Gedenktafeln für drei bedeutende Persönlichkeiten, die in einer kleinen Serie vorgestellt werden sollen.
Mehr als siebzig Jahre nach der Einweihung der Gedenktafel für Adolf Kolping folgte am 8.Dezember 1984 die Gedenktafel für Bernhard August Thiel an der Westseite der Laurentiuskirche, vis-a-vis mit Kolpings-Gedenktafel. Anwesend waren unter anderem Erzbischof Arrieta, Pater Sancho und der Botschafter von Costa Rica, was schon auf den Hauptwirkungsort dieses Mannes hinweist. Stifter der Tafel war die Gemeinde St.Laurentius.
Bernhard August Thiel wurde am 1.April 1850 in Elberfeld geboren, sein Vater war jener Josef Thiel, mit dem Johann Gregor Breuer und Adolf Kolping den kath. Gesellenverein gründeten. 1874 wurde er in Paris (er musste 1872 das Land wegen Bismarcks Kulturkampf verlassen) im Alter von 24 Jahren zum Priester geweiht. Er lehrte zunächst am Priesterseminar in Quito, Ecuador und floh nach der Revolution 1877 nach Costa Rica. Dort wurde er drei Jahre später in San José zum Bischof geweiht. 1884 floh er vor politischen Unruhen nach Europa und legte in Elberfeld die Grundsteine der Kirchen St.Marien und Herz Jesu. 1885 kehrte der angesehene Seelsorger und Wissenschaftler nach Costa Rica zurück, wo er 1901 starb. Er wurde in der Kathedrale von San José beigesetzt.
Die Bronzetafel von Heinz Velten entspricht im Aufbau der Adolf Kolpings. Das Relief zeigt Thiel im Alter von 40 Jahren. Der Bogen wird auf der rechten Seite von Tabakstaude und Orchidee geschmückt, auf der linken von Stechpalme und Efeu. Auch hier sind fünf Symbol zu finden. Oben das Elberfelder Wappen, darunter die Laurentiuskirche (li.) und die Kathedrale in San José. Unten links zeigt ein Wappen den heiligen Josef (San José), das Kreuz der Vinzentiner und in Liebe entbrannte Herzen. Auf der rechten Seite findet sich das Wappen Costa Ricas. Es zeigt vier Vulkane zwischen zwei Ozeanen und sieben Sterne, die für die sieben Provinzen stehen.
Die Inschrift lautet:
"Dem Bischof von San José/Costa Rica
Vinzentiner - Indianermissionar
Kirchenhistoriker - Sprachwissenschaftler
BERNHARD AUGUST THIEL
* Am 1.April 1850 in Elberfeld
Getauft am 6.April in St.Laurentius
+ am September 1901 in San José
in Costa Rica
als "Hochverdienter um das Vaterland" geehrt"
...........................................................................
RMK, S.509.


Vollbildanzeige

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen