Samstag, 15. Mai 2010

Die Burg Elverfelde und das Konjunkturprogramm 2

Bei den Umbauarbeiten des Areals rund um das von-der-Heydt-Museum mit Mitteln des Konjunkturpakets 2, sind Archäologen vielleicht auf Überreste der alten Burg Elverfelde gestoßen, auf deren einstige Existenz heute nur noch die Straßennamen hinweisen. Wall, Schloßbleiche, Turmhof, Burgstr.


"In einer ersten Einschätzung sagte die Archäologin Michelle Forest, man sei bei den Ausschachtungen rings um das Von der Heydt-Museum auf „ein Fundament gestoßen, das aus altem Schiefer besteht“. Es sei angesichts der mächtigen Mauer durchaus möglich, dass dieses Fundament in Zusammenhang mit der alten Elberfelder Burganlage gebracht werden könne."
berichtet die Westdeutsche Zeitung.
Ich habe heute ein Bild gemacht, wer archäologisch geübt ist, kann hoffentlich etwas erkennen:
Turmhof, Ecke Poststr.

Nachtrag 18.05.2010: Die WZ berichtet erneut: Burg Elberfeld: Was wird aus den Mauer-Resten?

Nachtrag 19.05.2010: Die WZ berichtet erneut: Weitere Grabungen nach Burg Elberfeld – Gewölbe als Spur?

1 Kommentar:

  1. Wundert mich, dass man da jetzt erst fündig wird, es ist doch nicht das erste Mal, dass dort gegraben wird.

    AntwortenLöschen